Elektromagnetische Schwingungen und Menschen

Elektromagnetische Schwingungen

Naturfelder in Gefahr

19. Januar 2015 (von Gergana Giesler) “Spezifische Kraftfelder und Kraftfeld-Intensitätsstufen induzierten Wahrnehmungen, die sonst nur durch die Verabreichung von psychoaktiven Substanzen induziert werden können.", sagt Dieter Broers. "Ein normales Erdmagnetfeld ermöglicht es uns, ein normal alertes Bewusstsein, darunter unser Zeitgefühl, aufrecht zu erhalten, während ein stark anomales Erdmagnetfeld oder das Fehlen eines geomagnetischen Feldes abnorme psychische Zustände und eine Störung unseres Zeitgefühls hervorbringen. Mit anderen Worten: die Wirkung der geomagnetischen Störungen ist sehr ähnlich der, der Einnahme halluzinogener Drogen.”

Wechselspiel zwischen elektromagnetischen Schwingungen und Menschen

Die Erde ist in ein annähernd kreisförmiges Magnetfeld gehüllt. Diese Rundfeldlinien fließen kontinuierlich in den Nordpol ein und treten gestärkt aus der Südpolregion wieder aus. Die Ionosphäre ist ein elektromagnetische Wellenleiter, ca. 100 km über der Erde und bildet eine natürliche Schicht, die als Abschirmung vor Sonnenwinden dient und uns so vor elektrisch geladenen Teilchen schützt.

Natürliche Wellen, die sich auf die elektrische Aktivität in der Atmosphäre beziehen, entstehen aus einer Kumulation der Wettergeschehnisse und den Gewittern, die auf unserer Erde stattfinden. Diese erzeugen das Grundsignal einer stehenden Welle, die bei 7,83 Hz liegt. Eine stehende Welle ist eine Welle, deren Auslenkung an bestimmten Stellen immer bei Null verbleibt. Sie kann als Überlagerung zweier gegenläufig fortschreitender Wellen gleicher Frequenz und gleicher Amplitude aufgefaßt werden. Die gegenläufigen Wellen können aus zwei verschiedenen Erregern stammen, oder durch Reflexion einer Welle an einem Hindernis entstehen. Diese „Erd- Brainwaves“ sind identisch mit dem Spektrum unserer Gehirnwellen.

Die Schöpfung entwarf Lebewesen, die in diesem Bereich der Naturfrequenz-Pulsation mitschwingen, nur hierdurch kam es zu einer harmonischen Entwicklung. Die Ionosphäre wird von US-Regierungs-Wissenschaftlern mit Hilfe eines Senders in Alaska namens HAARP manipuliert. ELF-Wellen von HAARP können Stimmungsschwankungen bei Millionen von Menschen erzeugen, wenn sie sich im Zielbereich befinden. Ein Ungleichgewicht zwischen Schumann- und geomagnetischen Wellen stört den Biorhythmus. Diese natürlichen, geomagnetischen Wellen werden durch künstlich erzeugte, sehr niederfrequente (VLF) Bodenwellen aus GWEN Türmen ersetzt.

Diese künstlich erzeugten VLF Wellen führen zu globalen Veränderungen und tragen auch zugleich zu einer Verhaltensänderung der Menschen in ihrem Handeln bei. Laut der amerikanischen Forschungsdirektorin im Global-strategischen Rat der USA, Janet Morris, haben es die Russen längst geschafft, Menschen robotergleich auf elektromagnetische Befehle reagieren zu lassen, ohne auf Implantate angewiesen zu sein.

1991 reiste Morris mit Kollegen nach Rußland, um russische Technologien im Hinblick auf kommerzielle Entwicklungen zu untersuchen. Dabei wurde sie auch zur Vorführung einer Bewußtseins- Kontrolltechnologie eingeladen. Bei einer Vorführung wurde eine unwissende Gruppe von Arbeitern draußen auf dem Gelände vor dem Krankenhaus bestrahlt.

Die Forscher sandten ihnen eine akustische Psychokorrektur-Botschaft über ihre Maschine zu, die die Arbeiter anwies, sofort ihre Werkzeuge niederzulegen, an die Tür des Krankenhauses zu klopfen und zu fragen, ob es noch etwas für sie zu tun gäbe. Ebenso wie es möglich ist, mit entsprechend modulierten elektromagnetischen Strahlungen physische Veränderungen aufgrund der Interaktion dieser Felder mit unseren körpereigenen, elektromagnetischen Feldern zu erzeugen, ist es nach demselben Prinzip auch möglich, direkt krankmachende Muster in lebende Systeme zu induzieren.

Ein Beispiel für die Folgen, die HAARP anrichten kann, zeigt uns ein völlig anderes Projekt. Eine Radareinrichtung der Air Force, die 1979 in Betrieb genommen wurde. Von einem Standort in Cape Cod sandte der “Pave Paws“-Sender nur ein Tausendstel der elektromagnetischen Energie von HAARP aus, aber seine Auswirkungen waren immer noch tödlich. Innerhalb von zwei Jahren entwickelten Frauen, die in den umliegenden Städten wohnten, Leukämie mit einer Häufigkeit, die um 23 Prozent höher lag, als der Staatsdurchschnitt und verschiedene Arten von Krebs mit einer um 69 Prozent höheren Häufigkeit, als andere Frauen in Massachusetts.

Der Name HAARP steht für High Frequency Active Auroral Research Program

Offiziell handelt es sich hierbei um ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen eingesetzt werden. Nach offizieller Darstellung geschieht dies zur Untersuchung der oberen Atmosphäre, sowie der Funkwellenausbreitung, Kommunikation und Navigation. Die Funktionsweise dieser Anlage bietet aber auch enorme Möglichkeiten globaler Manipulation, wie einsehbare Patente bezeugen.

Nick Begich und Jeane Manning zählen dank ihres Underground-Bestsellers „Angels Don’t Play This HAARP“ zu den bekanntesten HAARP-Forschern. Begich und Manning enthüllen darin, daß die HAARP-Technologie eindeutig in der Lage ist, psychoaktive Frequenzen auszusenden und so das menschliche Verhalten und Bewußtsein zu beeinflussen.

Wie funktioniert HAARP? Die Sendeanlage erzeugt mit Hilfe der Ionosphäre sogenannte ELF-Wellen (extreme low frequency, also extrem niedrige Frequenzen). Diese Wellen liegen im Bereich der Schumannfrequenz, das ist die Resonanzfrequenz der Erde und auch des menschlichen Gehirns. Man kann dieser Schumannfrequenz nun bestimmte Informationen aufmodulieren. Wenn man zum Beispiel das Gehirnfrequenzmuster von Depressiven benutzt, wird das Gehirn der Bestrahlten dazu in Resonanz gehen und die Betroffenen werden in eine depressive Stimmung versetzt. Damit ist es durch HAARP und ähnliche Anlagen technisch möglich, gezielte Bewußtseinsmanipulation durchzuführen.

Es ist sehr wichtig, daß die Menschen von dem Ursprung Signal von 7,83 Hz umgeben sind. So werden die aufgesattelten psycho-Frequenzen neutralisiert, oder die Möglichkeit mit dem Gehirn zu kohärieren vermindert. Die Frequenzen unserer Gehirnwellen sind auf die Resonanzen des Alls und des Erdmagnetfeldes abgestimmt. Diese natürlichen Schwingungen haben großen Einfluß auf unseren Geist und unseren Körper. Genau in diesem Frequenzbereich befindet sich eine Untertaktung des digitalen GSM-Mobilfunks. Kein Wunder, daß Forscher seit Jahrzehnten untersuchen, wie sie über ELF (extreme low frequencies) das Bewußtsein kontrollieren können.

Gesinnungskontrolle ist seit jeher im schlimmsten Interesse der Herrscher, weil sie gehorsame, zahme Steuerzahler, Soldaten und Sklaven wollen. Jetzt werden Psycho-Manipulationstechniken verwendet. Ein bewährtes Mittel besteht aus einer Kombination von HAARP-Technologie und GWEN-Türmen. HAARP beeinflußt das Gehirnmuster (EEG) mit extrem niedrigen (ELF) elektromagnetischen Frequenzen. Lebewesen sind für die ELF zwischen der Erde und der Ionosphäre (Schuman Resonanz) konzipiert, da sie mit Gehirnwellen identisch sind. Wenn dieses ELF- Muster sich ändert, wird der Biorhythmus schwer gestört. Die Ionosphäre wird von Wissenschaftlern der US-Regierung mit Hilfe eines Senders in Alaska namens HAARP manipuliert. ELF-Wellen von HAARP können die Stimmung von Millionen beeinflussen.

Die zweite Komponente sind GWEN-Türme, die die natürlichen, geomagnetischen Wellen ersetzen durch künstlich erzeugte, sehr niederfrequente (VLF) elektromagnetische Wellen, die am Boden kriechen.

Der erfahrene Wissenschaftler Clifford E. Carnicom bezeichnet das Chemtrailing als Aerosol-Spritzen. Das Einbringen in die Erdatmosphäre verändert die atmosphärischen Eigenschaften und wird zur Durchführung der Wetterkriegsführung und für die Veränderung der Tektonik (Erdbeben) genutzt. Die Veränderungen, die hierdurch in den atmosphärischen elektromagnetischen Vorgängen herbeigeführt werden, nutzt man für eine Gesinnungskontrolle und einer erweiterten Überwachungs-Technologie. Im Ergebnis bedeutet dies, daß eine absolute Kontrolle über die globale Bevölkerung erreicht werden soll.

Wenn die Nutzung elektromagnetischer Felder, ELF (extra-low)- und ULF (ultra-low)-Frequenzen und Mikrowellen, die absichtlich auf bestimmte Individuen, Gruppen und sogar ganze Bevölkerungen gerichtet werden, um Krankheiten, Desorientierung, Chaos und physische und emotionale Schmerzen zu verursachen, in das Bewußtsein der breiten Bevölkerung eindringt, ist ein öffentlicher Aufschrei unvermeidlich. Mind Control ist Grundlage der heutigen Massen-Steuerung. Die Menschheit ist damit elektronisch, medial und bio-chemisch manipuliert, zu einer ruhig gestellten, willenlosen und ferngesteuerten Arbeiter-und Konsum-Sklavenherde geworden, die jedes Verbrechen an der Menschheit und der Erde toleriert und nicht in der Lage ist, die ganze Täuschung zu durchschauen.

Mind Control Technologie wird in den USA den „nicht tödlichen“ Waffen zugeordnet. Der Name ist völlig irreführend, weil die benutzte Technologie tödlich ist, aber der Tod kommt langsam in Form von „normalen“ Krankheiten wie Krebs, Leukämie, Herzanfällen, Alzheimer, wobei der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses zuerst eintritt. Kein Wunder, daß diese Krankheiten überall auf der Welt zugenommen haben. Diese Ergebnisse wurden von den Forschungen von Dieter Broers eindeutig nachgewiesen. Aus diesem Grund wurde der Lebensfeldstabilisator (Naturfeldstabilisator) entwickelt welcher ständig das Grundsignal der 7,83 Hz ausstrahlt und somit die Schwingung von 7,83 Hz des unverfälschten Naturfeldes an den Körper abgibt.

Quelle: Psychophysischer-Terror.com


Schreiben Sie uns einen Beitrag

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zum Thema Bewusstseinskontrolle:
Weiterführende Links: Grundwissen | Wissenschaft | Recherchen